Australien – Sydney und mit dem Ballon über das Hunter-Valley schweben

Australien – Sydney und mit dem Ballon über das Hunter-Valley schweben

Dienstag, 24.12. Nowra – Manly

Nun stand als bereits das Ende unserer Rundreise unmittelbar bevor, aber wir hatten in den letzten beiden Wochen auch eine ganze Menge zusammen erlebt….Den Wecker brauchten wir diesmal wieder nicht, da die LKWs und Motorräder gefühlt direkt durch unser Zimmer fuhren – das erinnerte doch sehr stark an Sintra;-)

Somit waren wir mal wieder gegen 7h wach und so starteten wir nach dem Zusammenpacken aller Klamotten und dem Frühstück im Motelzimmer gegen 9.30h in Richtung Sydney. Das Wetter war recht wechselhaft – Sonne, Regen und dichte Bewölkung wechselten sich ab. Der Verkehr war extrem und leider fanden wir auch keinen Supermarkt zum Aufladen der Vodafone-Karte. Gegen 13h erreichten wir dann Manly und fanden Josies neues Appartement im zweiten Anlauf. Wir brachten alle Sachen nach oben und fuhren dann zu Johns Wohnung, um unseren zweiten Koffer abzuholen. Anschließend ging es noch kurz in den Farmer-Market, um Kohl und Spinatsalat für das Weihnachtsdinner zu kaufen.

Zurück bei Josie waren wir erst um 14.15h. Kurz danach machte ich mich dann auf den Weg in die City, um den Mietwagen in Kings Kross abzugeben. Es ging über die Harbour Bridge und dann direkt in die Innenstadt. Die Adresse fand ich glücklicherweise fast auf Anhieb – 14.57h, das war wirklich eine Punktlandung….

Danach lief ich dann zum Circular Quay, nahm noch einen Take-away-Coffee und bekam die Fähre um 15.40h nach Manly. Dort kam ich dann um 16:10h an und kaufte für das Weihnachts-Dinner noch 2 Flaschen Rotwein im Liquorland. Danach machte ich mich dann mit einem McSundae Caramel zurück auf den Weg zu Josies Appartement. Marie war schon fertig geduscht, daher sprang ich auch erst mal schnell unter die Dusche. Da der Backofen bei Johns Eltern für alles zu klein war, bekamen wir die Aufgabe, die Kartoffeln bei Josie im Ofen zu backen. Gegen 18h holten uns dann John und Josie mitsamt der Kartoffeln zum Christmas-Dinner ab.

Bei John´s Eltern waren ca. 25 Personen und mindestens 10 Kinder. So ein „trubeliges“ Weihnachtsdinner hatten wir auch das erste Mal;-)) Aurora und Hector standen die ganze Zeit in der Küche und es gab Turkey, Pork, Kartoffeln und zahlreiche Salate. Dazu Wein und Bier und als Dessert zum krönenden Abschluss dann „Frozen Cheesecake“. Alles sehr lecker!!

IMG_0260 IMG_0271 IMG_0285

IMG_0262_b IMG_0266 IMG_0296_b IMG_0290

Um 22.30h machten wir uns dann auf den Weg zu Josie und gingen dann noch mit einer Flasche Wein an den Strand. Leider blieb es nicht bei der einen Flasche – gegen Mitternacht holte ich die zweite Flasche und auch ein kräftiger Regenschauer konnte uns nicht stoppen…. Im Bett waren wir daher erst gegen 2h – Josie skypte dann noch mit Ihrem Papa…..

 

Mittwoch, 25.12.2013 Christmas in Manly

Trotz des späten Endes des vorigen Abends wachten wir das erste Mal um kurz vor 7h auf, da es draußen recht laut wurde. Außerdem war es Zeit für eine Kopfschmerztablette und gaaaanz viel Wasser. Danach dösten wir dann weiter, Josie kam gegen 9.30h aus dem Schlafzimmer.

Gegen 10.45h wurde Josie dann von John´s Mutter zur „Bescherung“ abgeholt und wir standen dann auch so langsam auf. Mit einem Toast in der Hand ging es zum Schwimmen ins Meer – leider bei Regen. Nach der Dusche, einem weiteren Toast und einem Café fühlte man sich langsam besser…

Ab 12h sollten wir dann zum Weihnachts-Brunch kommen – um 13h holte uns dann John mit dem Auto ab, da es immer noch schüttete. Das Essen war wieder richtig gut. Es gab 2kg Riesengarnelen, Schinken und zahlreiche Salate. Zum Abschluss kam dann noch eine riesige Schüssel Nachtisch auf den Tisch. Danach waren dann alle recht müde – wir hatten aufgrund des gestrigen Abends auch auf den Wein verzichtet. Gegen 15.30h verabschiedeten wir uns dann und machten in Josie´s Wohnung ein „Mittagsschläfchen“. Danach regnete es immer noch in Strömen. Daher räumten wir auf und packten die Sachen für unsere Tour ins Hunter Valley. Abends hatten wir dann noch Spaghetti und dazu zur Abwechslung mal einen Tee….Müde waren wir immer noch;-))

Es gibt keine Kommentare